Vana/Dziedzic: Keine Rückschritte bei den Frauenrechten!

#keinenMillimeter: Grüne für Erhalt bereits bestehender reproduktiver Rechte

Wien (OTS) – Heute, am 13. Februar wurden im Petitionsausschuss die Petition #fairändern behandelt, die die bestehende Regelung zu den reproduktiven Rechten stark einschränken will und eine weitere Petition, die das Totalverbot des Abbruchs fordert.

Monika Vana, Vizepräsidentin und Frauensprecherin der Grünen Fraktion im Europaparlament, sagt: „Immer und immer wieder erleben Frauen Angriffe auf bereits erkämpften Rechte. In Österreich und in der EU. Die österreichische Bundesregierung sollte sich Irland zum Vorbild nehmen und sich nicht an Ländern wie Polen orientieren, wo eine rechtsnationale Regierung die Rechte der BürgerInnen immer weiter einschränken. Wir Grüne stellen uns solchen rechtspopulistischen Bewegungen entschieden dagegen. In Österreich und in Europa.“

Ewa Dziedzic, Bundesrätin und Sprecherin der Grünen Frauen Österreich, warnt: „Betroffene Frauen fällen so eine Entscheidung nie leichtfertig, nie alleine und immer mit psychologischer und medizinischer Begleitung. Es geht hier um viel mehr – nämlich Frauen Rechte zu entziehen, sie Zwängen auszusetzen und die Fristenlösung auszuhöhlen. Dass in Österreich 2019 hart erkämpfte Rechte demontiert werden, muss uns alle aufrütteln.“