Vana: “Europäischer Sozialfonds soll um 5 Milliarden Euro aufgestockt werden”

Europaparlaments-Ausschuss für Beschäftigung und Soziales für mehr soziale Projekte und Initiativen

Brüssel
Eine große Mehrheit hat heute im Ausschuss für Beschäftigung und Soziales für eine Aufstockung des Europäischen Sozialfonds um 5 Milliarden Euro gestimmt. Dem Fonds sollen in den Jahren 2021 bis 2027 insgesamt 106 Milliarden Euro zur Verfügung stehen. Im Jänner 2019 wird sich das Plenum des Europaparlaments mit dieser Entscheidung befassen. Monika Vana, Vizepräsidentin und Sozialsprecherin der Grünen im Europaparlament sieht im heutigen Votum einen großen Erfolg:
“Eine Erhöhung der Ausgaben für soziale Projekte, die den Menschen direkt zu Gute kommen, ist ein wichtiger Schritt in Richtung Sozialunion. Mit dem Europäischen Sozialfonds Plus sollen nach 2021 auch Wohnprojekte für sozial benachteiligte Menschen und Initiativen gegen Energiearmut gefördert werden. Außerdem sind wir Europaabgeordnete für eine Stärkung des Partnerschaftsprinzips, damit die Zivilgesellschaft in Zukunft automatisch in die Planung und Durchführung einbezogen wird. Ein sozial nachhaltiges Budget muss bei den weiteren Verhandlungen über den künftigen Haushalt der EU ab 2021 oberste Priorität haben. So können wir zeigen, wie die Europäische Union das Leben von Menschen verbessert und das Vertrauen in die EU und ihre Institutionen wieder stärken.”