Vana: Zehn Jahre direkte Hilfe entlassener ArbeitnehmerInnen durch die EU

Globalisierungsfonds hat seit 2007 bereits 141.000 entlassene ArbeitnehmerInnen unterstützt

Brüssel – Der Europäische Globalisierungsfonds feiert heute sein zehnjähriges Bestehen. “Der Globalisierungsfonds ist eines jener Instrumente, mit denen die Europäische Union BürgerInnen direkt unterstützt. Die Anzahl von 141.832 entlassenen ArbeitnehmerInnen, denen geholfen wurde einen neuen Job zu finden oder ihr eigenes Unternehmen zu gründen, ist beachtlich. Auch in Österreich: In insgesamt sechs Fällen österreichischer Unternehmen wie AT&S oder Austria Tabak wurden rund 2.000 ArbeitnehmerInnen unterstützt“, betont Monika Vana, Grüne Europaabgeordnete und Mitglied im Beschäftigungsausschuss.

„Die EU hat über den Globalisierungsfonds insgesamt 588,4 Millionen Euro eingesetzt. Gemeinsam mit den Beiträgen der EU-Mitgliedsstaaten von 421,9 Millionen Euro ergibt das über eine Milliarde Euro für die Unterstützung von ArbeitnehmerInnen, die Opfer der Globalisierung oder der globalen Wirtschaftskrise wurden. Ich werde mich in den kommenden Verhandlungen zur Reform der Haushaltsordnung der EU dafür einsetzen, dass die Mittel des Globalisierungsfonds noch schneller bei den Betroffenen ankommen”, so Vana abschließend.